Cuckoldingpaar - Mein Mann, Thomas (Teil 4)


Autor: Erstellt:
Thomas ist ist großartig, ohne ihn wäre mein Leben nicht so erotisch und schön wie es heute ist.
Er war es, der die Ehe für mich öffnete - ohne selbst andere Frauen zu beglücken. Ich weiß nicht, ob ich es gewollt hätte, wenn er ebenfalls außerhalb des Swingerclubs fremdfickt.
Er ist beruflich sehr erfolgreich und steht seinen Mann im Alltag mit bravour.
Doch sexuell möchte er seine starke devote Neigung ausleben. Anfangs war mir das nicht so recht, denn schließlich möchte ich einen dominanten Mann.
Doch ich habe mit der Zeit gemerkt, es tut im gut und er möchte das so.
Er war ein guter Sklave als ich seine Domina sein sollte. Doch ich habe gespielt, es war lustig und hat Spaß gemacht, war aber weder authentisch, noch geil für mich.

In einem langen Gespräch haben wir dann über unsere Neigungen gesprochen -ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.
Sein Wunsch nach Dominanz und sogar sexueller Erniedrigung war größer als ich das dachte.

So sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir uns zusammen einen dominanten Liebhaber ins Haus holen.
Dieser würde unsere sexuellen Bedürfnisse befriedigen, aber nie unsere innige Liebe in Gefahr bringen. So gingen wir in diversen Cuckold Portalen auf die Suche nach einem dominanten Liebhaber.



Startseite anzeigen


Impressum & Datenschutz