Cuckoldingpaar - Das erste Treffen (Teil 9)


Autor: Erstellt:

Kai hatte uns in ein Restaurant in die Stuttgarter Innenstadt bestellt. Die erste Begegnung war herzlich, wie vereinbart würden wir im Restaurant nicht über Cuckolding sprechen.
Es ginge lediglich um das Kennenlernen. Zugegeben schon als ich ihn das erste Mal sah, hatte ich das Gefühl, das könnte klappen.
Er war charmat und wir quaselten über Gott und die Welt. Nicht zu Tief, aber auch nicht nur oberflächliches BlaBla - einfach eine nette Konversation.
Wir saßen in einer Ecke, er gegenüber uns. Auch er erkannte, dass ich offensichtlich schon angeregt war. Er kann mich leider lesen, er sieht sofort ob ich geil oder genervt bin.
Das ist unheimlich, doch am ersten Treffen nahm er meine Hand, legte seine darauf und zog sie immer weiter zu sich.

Bis diese irgendwann auf seiner Tischseite war und ich vorgebeut sehr nahe an ihm war und ihn von unten anschauen musste. Ich weiß nicht warum, doch für einen Moment zog ich daran, er hielt mich jedoch fest.
Er schumnzelte und ich lachte, dann nahm er die Hand weg und einen Moment wusste ich nicht was ich tun sollte. Das Gespräch zwischen den Beiden habe ich schon lange nicht mehr gehört, ich war geil :-).
Dann hob er wieder seine Hand und ich konnte darunter fahren. Offensichtlich ein Signal, das er gewünscht hatte. Denn er schob meine Beine auseinander, und drückte eines gegen die Wand.
Meine linke Hand und das linke Bein warn nun fixiert. Das er einfach weiterredete als wäre nichts, fickte meinen Kopf total. Das kenne ich nicht. Die beiden redeten lange, bis Kai irgendwann sagte: "Andrea, dein Kopf ist ganz rot, alles ok? Möchtest du ein Glas Wasser?". Mein Mund war trocken, doch ich verneinte "Alles gut:-)". Verdammt.
Als wir zum Date fuhren, habe ich noch großzügig gesagt, ich möchte ihn testen.
Doch er testet uns gerade und wir sind sein geiles Opfer.



Startseite anzeigen


Impressum & Datenschutz