Cuckoldingpaar - Es wird bizarr, Thomas muss meinen Arsch lecken (Teil 15)


Autor: Erstellt:

Wir quatschen, knutschen, fummeln bis Thomas uns ins Bad bittet. Bei meinem ermüdeten Körper genügt scheinbar ein Glas Sekt (vielleicht waren es auch 2.) und ich bin in einem Gefühlsrausch.

Kai, ganz Gentleman, hält mir die Hand und ich setze mich zu ihm in die Wanne.
Noch ein Schlückchen von Thomas und ich spüre auch schon wieder den Schwanz von Kai an meinem Hintern. Er weiß was er tun muss, ohne mich in meiner Intimzone zu berühren, bleibe ich in einem empfänglichen Status.
Für ein paar Minuten streichen wir uns, ohne einen Ton zu sagen. Ich fühle mich geborgen.
Doch mein nymphomane Ader liebt es einen harten Schwanz in den Händen zu halten und so greife ich nach Kai’s Ding.
Dann soll ich ihn blasen, die große Eichel ragt aus dem Wasser. Ich befinde mich auf allen Vieren und genieße die Reaktionen von Kai.
Gerne schaue ich ihm von unten in die Augen während ich fest sauge. Plötzlich spüre ich Kontakt an meinem Hintern. Es ist Thomas, der mich an der Hüfte hält und fährt mit seiner Zunge zwischen meinen Pobacken entlang. Offensichtlich hatte Kai ihm dies angezeigt, während ich beschäftigt war :-)

Etwas erschrocken schaue ich in Kai’s Augen, doch der entgegnet nur: “mach weiter” sein Ton klingt ganz gelassen, als wäre es das Normalste der Welt. “Dein Mann hat einen steinharten Schwanz, offensichtlich möchte er deinen Arsch lecken und du genießt es auch wie ich sehe”

Ja, Kai hatte Recht, noch nie hatte ich es einem Mann gestattet, mir an der Hintertür zu lecken, doch das Gefühl ist der Wahnsinn.
Ich explodiere gleich.



Startseite anzeigen


Impressum & Datenschutz